Steuern

Filter

Corona-Pandemie und Arbeitsrecht – Welche Auswirkungen gibt es zu beachten?

Die wichtigsten Fragen und Entwicklungen im Überblick nbs partners beantwortet die wichtigsten arbeitsrechtlichen Fragen, die sich Arbeitgebern und Arbeitnehmern in Zeiten des Corona-Virus stellen, zielgerichtet und zeigt die neuesten Entwicklungen zusammengefasst auf: Arbeitspflicht in Zeiten des Corona-Virus Im Ausgangspunkt ist ein Arbeitnehmer verpflichtet, seine Arbeitsleistung am vereinbarten oder am zugewiesenen Arbeitsort zu erbringen. Dieser Grundsatz zur Arbeitspflicht gilt auch in den Zeiten der Corona-Pandemie, sofern der Mitarbeiter nicht arbeitsunfähig erkrankt ist oder u ...

AirBnB-Vermieter im Fokus der Steuerfahndung

Die Stadt Hamburg hat für die deutsche Steuerverwaltung in einem mehrere Jahre andauernden Verfahren erreicht, dass Daten von Vermietern der Plattform AirBnB zu steuerlichen Kontrollzwecken an die deutsche Finanzverwaltung übermittelt werden müssen. Damit drohen zahlreichen AirBnB-Vermietern Steuerstrafverfahren. Gemäß einer Pressemitteilung der Finanzbehörde Hamburg vom 2. September 2020 hat die Finanzbehörde Hamburg im Zusammenwirken mit dem Bundeszentralamt für Steuern (BZSt), verschiedenen anderen Bundesländern und den irischen Steuerbehörden einen Meilenstein erreicht. ...

Änderung der Umsatzsteuersätze vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020

Die Regierungskoalition hat mit Beschluss vom 3. Juni 2020 unterschiedliche Maßnahmen zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise beschlossen. Durch diese Maßnahmen soll die Konjunktur und Wirtschaftskraft in Deutschland gestärkt werden. Ein zentrales Element des Maßnahmenpakets ist die befristete Senkung der Umsatzsteuersätze:„[z]ur Stärkung der Binnennachfrage in Deutschland […] befristet vom 1.7.2020 bis zum 31.12.2020 [wird] der Mehrwertsteuersatz von 19% auf 16% und von 7% auf 5% gesenkt“. Für Unternehmen/r*innen resultiert aus der Senkung des Umsatzst ...

Homeoffice: Wer trägt die Kosten?

Für viele Arbeitgeber und ihre Arbeitnehmer hat die Corona-Pandemie dazu geführt, dass das Homeoffice von einem Ausnahmezustand zur neuen Normalität geworden ist. Diese neue Normalität bleibt aufgrund des Sars-Cov-2-Arbeitsschutzstandards voraussichtlich noch eine Weile erhalten und macht es erforderlich, das Homeoffice auch „rechtlich zu professionalisieren“. Unter anderem stellt sich die Frage, wer die mit dem Homeoffice einhergehenden Kosten (Mehrverbrauch von Wasser und Strom, gesteigerte Abnutzung von privaten Geräten) zu tragen hat. Die Antwort darauf und eine praktikable Han ...

Corona-Virus: Kurzarbeitergeld beantragen

Mit unserem Artikel möchten wir Ihnen aufzeigen, wie Sie in der aktuellen Lage um das Corona-Virus Kurzarbeitergeld beantragen können, um die negativen wirtschaftlichen folgen für Ihr Unternehmen abzumildern. Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld in Zeiten des Corona-Virus Das Corona-Virus SARS-Cov-2 ist aktuell das beherrschende Thema – nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. In allen Lebensbereichen bestehen gravierendste Auswirkungen. Unter anderem gibt es derzeit kaum Branchen, in denen an einen normalen Arbeitsalltag zu denken ist. Die Unternehmen und ihre Mitarbeiter sind davon in g ...

Update zu den Änderungen bei der Grunderwerbsteuer – Bundesregierung bringt Gesetzesentwurf mit Verschärfungen hinsichtlich Share-Deals auf den Weg

Die Bundesregierung hatte sich im Koalitionsvertrag zur Verschärfung des Grunderwerbsteuerrechts in Bezug auf sog. Share-Deals verständigt und hat nun das entsprechende Gesetz zur Verschärfung des Grunderwerbsteuergesetzes in Anlehnung an den von der Finanzministerkonferenz in 2018 beschlossenen Gesetzesentwurf auf den Weg gebracht. Die vorgesehenen Änderungen waren zunächst im Referentenentwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften (JStG 2019) vorgesehen und wurden nunmehr in eine eigenes Gesetzgebun ...

Haftung Marktplatz Umsatzsteuer

Die Stichwörter Haftung Marktplatz Umsatzsteuer sorgen gerade in unserem Mandantenkreis für einige Aufregung.Am 23. November 2018 wurde das Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften verabschiedet.In Deutschland werden nach Schätzungen allein auf Amazon und eBay durch Händler aus Drittländern Umsatzsteuern in Höhe von rd. 1,1 Mrd. Euro pro Jahr hinterzogen.Was gilt es zukünftig zu beachten?Jeder elektronische Marktplatz haftet ab 2019 für nicht gezahlte Umsatzsteuer, wenn ihm keine Bescheinigun ...

Top Steuerberater 2018

Das Handelsblatt hat die 592 Top Steuerberater 2018 in Deutschland ermittelt. In Hamburg wurden insgesamt 24 Top Steuerberater 2018 ausgezeichnet. nbs partners gehört zu den bestplatzierten Kanzleien in Hamburg und erhält hiermit die Auszeichnung „Beste Steuerberater 2018“.In dem vom Hamburger Marktforschungsunternehmen S.W.I. Finance durchgeführten Online-Test im Auftrag des Handelsblatts gilt es Fachfragen innerhalb einer vorgegebenen Zeit zu beantworten. Die zu beantwortenden Fragen richten sich nach einer durch die Kanzlei selbst vorgenommenen Spezialisierung nach Sachgebieten und B ...

Kryptowährung Steuer für deutsche Trader

Ob Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) oder Litecoin (LTC) – der Handel mit Coins, Tokens oder weiteren blockchainbasierten Produkten wie z.B. CryptoKitties sind beliebt wie nie zuvor. Die Verbraucherschutzwarnung seitens der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) aus November 2017 wird registriert und vernommen; der Hype ist (gegenwärtig) jedoch noch ungebrochen. Goldgräberstimmung macht sich breit. Selbst konservative Anleger haben sich auf den zahlreichen Handelsportalen im Internet registriert, den eigenen Personalausweis in die Kamera gehalten und Geld an ausländische Ban ...

Durchführung der Abfrage der Kirchensteuerabzugsmerkmale (KiStAM) vom 1. September bis 31. Oktober

Grundsätzlich sind Gesellschaften verpflichtet, bei einer Ausschüttung neben der abzuführenden Kapitalertragsteuer auch die darauf entfallende Kirchensteuer einzubehalten und an das Finanzamt abzuführen.Um zu ermitteln, ob der Empfänger kirchensteuerpflichtig ist und um die Kirchensteuer richtig abführen zu können, muss die Gesellschaft die Kirchensteuerabzugsmerkmale (KiStAM) elektronisch beim Bundeszentralamt für Steuern abfragen. Die so genannte Regelabfrage muss jährlich in dem Zeitraum vom 1. September bis 31. Oktober erfolgen; unabhängig davon, ob im nächsten Jahr eine Aussch ...

Vorsteuervergütungsverfahren bis zum 30. September 2017

EU-Mitgliedstaaten und Drittstaaten erstatten inländischen Unternehmern unter bestimmten Voraussetzung die dort gezahlte Umsatzsteuer.Abhängig vom Vergütungszeitraum und Vergütungsstaat gelten unterschiedliche Regelungen und Mindestbeträge für die Zulässigkeit des Antrags. Der Vorsteuervergütungsantrag ist aufwändige und lohnt sich in der Regel nur bei größeren Erstattungsbeträgen.Die Frist zur Beantragung der Vorsteuervergütung für das Kalenderjahr 2016 in EU-Mitgliedstaaten endet am 30. September 2017.Für Fragen zu diesem Thema stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. ...