Datenschutzhinweise

Datenschutzhinweise

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst. Deswegen stellen wir durch technische und organisatorische Maßnahmen sicher, dass die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz, insbesondere die der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), beachtet werden. Über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten beim Besuch auf unserer Website sowie über Ihre Rechte informieren wir Sie in den nachfolgenden Absätzen unserer Datenschutzhinweise.

I. Definitionen

Zunächst geben wir Ihnen einen Überblick über die in dieser Erklärung verwendeten Begriffe:

  1. „Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, also beispielsweise Namen, Anschriften, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen, die Ausdruck der Identität einer Person sind.
  2. „Verarbeitung“ meint jeden manuellen oder automatisierten Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung, die Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder Bereitstellung, den Abgleich, die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
  3. „Profiling“ bezeichnet jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.
  4. „Verantwortlicher“ ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.
  5. „Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
  6. „Empfänger“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht.
  7. „Dritter“ ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

II. VERANTWORTLICHE/DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER

Für die Verarbeitung gemeinsam Verantwortliche gemäß Art. 4 Abs. 7, 26 DSGVO sind die

nbs partners Partnerschaftsgesellschaft mbB,

nbs partners Rechtsanwaltsgesellschaft mbH,

nbs partners Steuerberatungsgesellschaft mbH,

nbs partners GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft,

nbs partners audit GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und die

nbs partners Servicegesellschaft mbH

– jeweils –

Am Sandtorkai 41, 20457 Hamburg, Telefon: +49 40 4419 6001, Fax: +49 40 4419 6055

(im Folgenden „wir“ oder „nbs partners“).

  1. Sie können uns Einzeln und gemeinsam per E-Mail unter kontakt@nbs-partners.de erreichen. Zur Vereinfachung der Durchsetzung Ihrer Rechte haben wir eine gemeinsame Anlaufstelle bei der nbs partners Rechtsanwaltsgesellschaft mbH für Sie eingerichtet.
  2. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter dsb@nbs-partners.deoder unter unserer Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.
  3. Die gemeinsam Verantwortlichen verarbeiten Ihre Daten zur Vorbereitung und Durchführung von Rechts-, Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsdienstleistungen, zur Geschäftssteuerung und Verwaltung des Geschäftsbetriebes sowie zur Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Prozessen, um gemeinsam einen reibungslosen Datenverarbeitungsprozess unter den vorgenannten Gesellschaften sowie – soweit gesetzlich zulässig – verschiedene Synergien zu erzielen.

Mit diesen Datenschutzhinweisen informieren wir Sie darüber, wie wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten und welche Rechte Sie als Betroffener geltend machen können.

Insbesondere teilen wir Ihnen im Folgenden mit (1) zu welchen Zwecken personenbezogene Daten verarbeitet werden und auf welcher Rechtsgrundlage, (2) an wen Ihre Daten übermittelt werden können, (3) woher die Daten stammen und um welche Daten es sich handelt (4) wie lange wir Ihre Daten speichern, (5) welche Rechte Sie haben, (6) warum wir Ihre Daten benötigen und (7) welche technischen Möglichkeiten wir nutzen.

1. ZU WELCHEN ZWECKEN VERARBEITEN WIR IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN UND AUF WELCHER RECHTSGRUNDLAGE?

BESUCH UNSERER WEBSITE

Sie können unsere Webseite grundsätzlich besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind. Wir erheben von Ihnen lediglich die folgenden Daten: die IP-Adresse des anfragenden Browsers, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, die URL des Aufrufs, die Referrer-URL, von der aus der Zugriff erfolgt und den verwendeten Browser. Ihre IP-Adresse speichern wir nur um das letzte Oktett gekürzt. Die Erhebung dieser Daten dient lediglich der statistischen Auswertung unseres Internetauftritts und zur kontinuierlichen Verbesserung unserer Homepage sowie zur Sicherstellung der IT-Sicherheit und dem Schutz vor unbefugten Nutzungen. Wir nehmen diese Datenverarbeitung auf Grundlage unserer berechtigten Interessen vor (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO). Hierzu zählen insbesondere die Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseite, die Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite sowie die Auswertung der Systemsicherheit und Stabilität.

KONTAKTAUFNAHME

Auf unserer Website haben Sie verschiedene Möglichkeiten mit uns Kontakt aufzunehmen. Hierfür müssen Sie in der Regel personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Anfrage/ Leistung benötigen.

KONTAKTFORMULAR

Es steht auf unserer Website ein Kontaktformular bereit, über das Sie mit uns in Kontakt treten können. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse, Ihrer Anrede und Ihres Vor- und Nachnamens sowie Ihrer Telefonnummer erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Freiwillig können Sie uns neben dem Inhalt Ihrer Nachricht Ihren Titel mitteilen. Die Datenverarbeitung zum Zweck der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) und / oder f) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

KONTAKTAUFNAHME PER E-MAIL

Auch haben Sie die Möglichkeit uns per E-Mail zu kontaktieren. In diesem Fall erhalten wir die von Ihnen verwendete E-Mail- Adresse und die personenbezogenen Daten, die Sie uns in Ihrer Nachricht mitteilen und die für die Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich sind. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung, die zum Zweck Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail erfolgt, ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) oder f) DSGVO.

NEWSLETTER

Im Folgenden informieren wir Sie über den Versand und die Inhalte unserer Newsletter.

Unser Newsletter richtet sich an Kunden, Mandanten und Interessierte und informiert über unsere Unternehmen, Veranstaltungen und insbesondere über Neuigkeiten im Steuerrecht.

Mit der Angabe Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie die Möglichkeit, regelmäßig unseren Newsletter zu erhalten. Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail- Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mail-Adresse. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

BEWERBUNG

Wenn Sie sich bei uns bewerben möchten, haben Sie die Möglichkeit auf unserer Website ein Bewerbungsformular zu bedienen. Erforderlich ist, dass Sie uns im Rahmen einer Bewerbung Ihren Vor- und Nachnamen, die Anrede, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) zukommen lassen. Ferner können Sie uns freiwillig – neben weiteren Inhalten – Ihre Telefonnummer übersenden. Wir erheben und verarbeiten diese Daten zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Bei Nichteinstellung werden Ihre personenbezogenen Daten sechs Monate nach Erhebung gelöscht. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) und f) DSGVO.

VERTRAG, VERTRAGSANBAHNUNG

Ihre personenbezogenen Daten (Vor- und Nachname, Adresse, Kontaktdaten, einschließlich E-Mail-Adresse und/oder Telefonnummer) verarbeiten wir zur Vorbereitung und Durchführung von Rechts-, Steuerberatungs-  und Wirtschaftsprüfungsdienstleistungen und/ oder um Ihnen zusätzliche Informationen zu unseren Dienstleistungen zukommen zu lassen, sofern Sie solche angefragt und uns zu diesem Zweck Ihre Daten übermittelt haben, Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Ferner erfolgt die Datenverarbeitung auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO zur Korrespondenz mit Ihnen, zur Rechnungsstellung, zu Maßnahmen zur Steuerung und Optimierung von Geschäftsprozessen, zur Nachweisbarkeit von Transaktionen, Aufträgen und sonstigen Vereinbarungen und zur Erfüllung unserer allgemeinen Sorgfaltspflichten.

Teilen Sie uns darüber hinaus weitere personenbezogene Daten und/oder personenbezogene Daten Dritter mit (etwa von Mitarbeitern, Familienmitgliedern, Vertretern, Beauftragten, Beratern oder anderen Dritten), haben wir ein berechtigtes Interesse, auch deren Daten für die Vorbereitung und/oder Durchführung von Rechts-, Steuerberatungs- und Wirtschaftsdienstleistungen zu verarbeiten und/oder Ihnen zusätzliche Informationen zu unseren Dienstleistungen zukommen zu lassen.

Sofern unsere berufsrechtlichen Regelungen nicht entgegenstehen, werden wir diese Dritten darüber informieren, dass wir die Daten von Ihnen erhalten haben, Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

IM RAHMEN EINES BERECHTIGTEN INTERESSES

Über die Erfüllung des (Vor-) Vertrages hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten – soweit erforderlich – um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren, insbesondere für die folgenden Zwecke:

  • zur Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse
  • zur Versendung von Newslettern und E-Mails über aktuelle Rechtsthemen und Veranstaltungen der Kanzlei sowie Werbung in eigenen Angelegenheiten,
  • zur Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten sowie bestehender Systeme und Prozesse,
  • zur Anreicherung unserer Daten, u.a. durch Nutzung oder der Recherche öffentlich zugänglicher Daten,
  • zu statistischen Auswertungen oder zur Marktanalyse,
  • zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die nicht unmittelbar dem Vertragsverhältnis zuzuordnen sind,
  • zur eingeschränkten Speicherung der Daten, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist,
  • zu internen und externen Untersuchungen, Sicherheitsmaßnahmen und Sicherheitsüberprüfungen,
  • zum Erhalt und zur Aufrechterhaltung von Zertifizierungen privatrechtlicher oder behördlicher Natur.

ZUR ERFÜLLUNG GESETZLICHER VORGABEN ODER IM ÖFFENTLICHEN INTERESSE

Wir unterliegen einer Vielzahl von rechtlichen Verpflichtungen und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten daher auch zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c) DSGVO und für Aufgaben im öffentlichen Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e) DSGVO. Relevant sind in diesem Zusammenhang insbesondere die Vorschriften des Handelsrechts, Steuerrechts und Geldwäschegesetzes sowie berufsrechtliche Vorschriften. Darüber hinaus bestehen jedoch noch weitere gesetzliche Verpflichtungen und aufsichtsrechtliche und behördliche Vorgaben. Zu den Verarbeitungszwecken bei der Erfüllung entsprechender Vor- und Aufgaben gehören die gesetzlichen Zwecke, wie etwa die Betrugs- und Geldwäscheprävention, der Schutz der Jugend, die Erfüllung steuerrechtlicher und datenschutzrechtlicher Pflichten sowie die Beweissicherung, Verfolgung zivilrechtlicher Ansprüche und die Strafverfolgung.

2. AN WEN KÖNNEN IHRE DATEN ÜBERMITTELT WERDEN?

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, Sie stimmen der Weitergabe zu, es besteht eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe, dies dient der Erfüllung eines Vertrages oder wir können uns hinsichtlich dieser Übermittlung auf berechtigte Interessen an einem wirtschaftlichen und effektiven Betrieb unserer Geschäftsbetriebes berufen.

INTERNE ÜBERMITTLUNG

Innerhalb unseres Hauses erhalten diejenigen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Dieser Datenaustausch erfolgt auf Basis Ihrer ausdrücklich erklärten Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. auf Grund unseres berechtigten Interesses innerhalb der Unternehmensgruppe für interne Verwaltungszwecke personenbezogene Daten zu übermitteln, gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesem Zweck Daten erhalten. Unsere externen Dienstleister haben wir sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Sie sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig von uns kontrolliert.

ÜBERMITTLUNG AN DRITTE, Drittanbieter UND ÖFFENTLICHE STELLEN

Sofern erforderlich, übermitteln wir Ihre Daten und ggf. die Daten Dritter aus der Vertragsanbahnung und –Durchführung auch an Dritte. In Betracht kommt etwa eine Übermittlung an Partnerkanzleien, Behörden, Gerichte, Verfahrensbeteiligte und deren (Prozess) Vertreter, Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Die Übermittlung an Dritte variiert je nach Produkt und Dienstleistung. Wir gehen davon aus, dass Ihr Interesse zur Vertragsdurchführung die Übermittlung an die hierfür erforderlichen Stellen umfasst, Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Im Rahmen der Mandatsarbeit übermitteln wir die personenbezogenen Daten nur an Dritte, wenn das Berufsrecht es zulässt. Ferner übermitteln wird Daten an Dritte, soweit Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben, Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (Drittstaaten) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge erforderlich, gesetzlich vorgeschrieben ist, Sie uns eine Einwilligung erteilt haben oder im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung. Werden Dienstleister in einem Drittstaat eingesetzt, sind sie gesondert zur Einhaltung der EU- Standardvertragsklauseln verpflichtet.

3. WOHER STAMMEN IHRE DATEN UND UM WELCHE DATEN HANDELT ES SICH?

Personenbezogene Daten erhalten wir im Rahmen unserer Mandats- und Geschäftsbeziehungen von unseren Vertragspartnern. Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir direkt von unseren Mandanten, Dienstleistern, Mitarbeitern und Bewerbern erhalten. Ferner verarbeiten wir – soweit für die Erbringung einer Dienstleistung erforderlich – personenbezogene Daten, die wir von anderen Unternehmen oder von sonstigen Dritten zulässigerweise (z. B. zur Ausführung von Dienstleistungen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben.Außerdem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen, beispielsweise Handels- und Vereinsregister, Melderegister, Grundbücher, Schuldnerverzeichnisse, Presse und dem Internet zulässigerweise entnommen oder erhalten haben.

Relevant können insbesondere folgende Datenkategorien sein:

  • Personendaten (Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Familienstand, Beruf/ Branche, u.ä.),
  • Kontaktdaten (Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer, u.ä.),
  • Adressdaten (Meldedaten u.ä.),
  • Zahlungs- und Kreditdaten

4. WIE LANGE WERDEN IHRE DATEN GESPEICHERT UND VERARBEITET?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten solange es für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet werden, notwendig, insbesondere so lange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass die Geschäftsbeziehung ein Dauerschuldverhältnis sein kann, das auf mehrere Jahre angelegt ist.

Bei der Datenspeicherung zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten gelten insbesondere folgende Fristen:

gemäß §§ 257 Abs. 4 HGB, 147 Abs. 3 AO: 10 Jahre für Handelsbücher und Buchungsbelege, beginnend mit dem Schluss des Kalenderjahrs, in dem die letzte Eintragung in das Handelsbuch gemacht wurde,

gemäß §§ 257 Abs. 4 HGB, 147 Abs. 3 AO: 6 Jahre für Handelsbriefe beginnend mit dem Schluss des Kalenderjahrs, in dem die letzte Eintragung in das Handelsbuch gemacht wurde,

gemäß § 8 Abs. 4 GWG: 5 Jahre für geldwäscherechtlich relevante Aufzeichnungen und sonstige Belege, beginnend mit dem Schluss des Kalenderjahres, in dem die Geschäftsbeziehung endet.

Haben Sie sich bei uns beworben, so speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, können wir darüber hinaus die personenbezogenen Daten weiter speichern, soweit dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist. Grundsätzlich werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung erforderlich ist (z. B. weil ein Beschäftigungsverhältnis zustande gekommen ist oder im Falle von Rechtstreitigkeiten).

5. WELCHE RECHTE HABEN SIE?

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte:

  • Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen, Art. 15 DSGVO. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling, verlangen;
  • unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, Art. 16 DSGVO;
  • die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, Art. 17 DSGVO;
  • die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, Art. 18 DSGVO;
  • Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, Art. 20 DSGVO;
  • Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen, Art. 7 Abs. 3 DSGVO. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruht, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen; die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt;
  • im Falle einer automatisierten Entscheidung (Profiling) das Recht auf Darlegung des eigenen Standpunktes und auf Anfechtung der Entscheidung, Art. 22 Abs. 3 DSGVO;
  • sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, Art. 77 DSGVO.. Hierfür können sich an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden. Für uns ist grundsätzlich der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit zuständig.

Ferner haben Sie das Recht jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen (Art. 21 DSGVO). Auf Ihr Widerspruchsrecht weisen wir Sie noch einmal gesondert hin.

6. WARUM BENÖTIGEN WIR IHRE DATEN?

Im Rahmen der Nutzung der Webseite und Ihrer Funktionen müssen Sie uns diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die jeweilige Nutzung erforderlich sind und/oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind, Art. 13 Abs. 2 lit. e) DSGVO. Ohne diese Daten wird in der Regel keine Nutzung der Funktionen, Anfrage unserer Dienste oder Kontaktaufnahme mit uns möglich sein.

Auch zur Vorbereitung und Durchführung von Rechts-, Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsdienstleistungen sowie zur Wahrung einhergehender vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten. Ohne die Bereitstellung  derDaten, werden wir in der Regel die Eingehung eines Mandats-, Auftrags- oder Vertragsverhältnisses ablehnen müssen oder eine bestehende Geschäftsbeziehung zu Ihnen nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

7. WELCHE TECHNISCHEN MÖGLICHKEITEN NUTZEN WIR?

COOKIES

Auf unseren Internetseiten verwenden wir notwendige Cookies und externe Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt und in Ihrem Browser gespeichert werden.

Notwendige Cookies dienen dazu, unsere Internetpräsenz sicherer zu machen – beispielsweise dazu, Ihre ausgewählten Cookie-Einstellungen auf unserer Seite zu speichern. Rechtsgrundlage für die Verwendung dieser Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Externe Cookies werden im Rahmen der Nutzung von Social Media Plugins und Google- Diensten verwendet und dienen der Erhebung statistischer Daten/ Reichweitenmessung und Werbezwecken. Der Einsatz externer Cookies erfolgt nur, soweit Sie in die Verwendung der Cookies eingewilligt haben. Rechtsgrundlage für die Verwendung dieser Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Weitere Informationen zu externen Cookies erhalten Sie unter nachfolgender Überschrift „Einsatz von Analyse-Tools, Social Media Plug-ins und Tracking“.

EINSATZ VON ANALYSE-TOOLS, SOCIAL MEDIA PLUG-INS UND TRACKING

GOOGLE-DIENSTE

Diese Website benutzt die im Folgenden dargestellten Google- Dienste.

GOOGLE ANALYTICS

Unsere Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001 („Google“). Die Nutzung ermöglicht uns, Daten, Sitzungen und Interaktionen über mehrere Geräte hinweg einer pseudonymen User-ID zuzuordnen und so die Aktivitäten eines Nutzers geräteübergreifend zu analysieren.

Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen.

Unter dem Begriff der Webanalyse versteht man die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Internetseiten. Erfasst werden unter anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist, auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Aufgrund der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf unserer Website (sog. IP-Masking) wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

In unserem Auftrag wird Google diese Informationen dazu verwenden, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und uns gegenüber weitere mit der Nutzung unserer Website verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter gestalten. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Ihre erteilte Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a)  DS-GVO.

Wir weisen darauf hin, dass personenbezogene Daten bei Messung durch Google Analytics in den USA verarbeitet werden könnten. Nach Auffassung des Europäischen Gerichtshofs existiert in den USA jedoch kein im Wesentlichen der DSGVO gleichwertiges Schutzniveau. Zudem seien die Rechtsschutzmöglichkeiten, die die Charta der Grundrechte der Europäischen Union den EU-Bürgern garantiert, nicht im gleichen Umfang in den USA gegeben. Dies betrifft insbesondere Rechtschutzmöglichkeiten gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden, ohne dass Ihnen Rechtsbehelfsmöglichkeiten gewährt werden. Aus diesem Grund erfolgt die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in die USA ausschließlich aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung zur Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland gemäß Art. 49 Abs. 1 lit a) DSGVO.

Informationen des Drittanbieters: Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001. Nutzerbedingungen: http://www.google.com/analytics/terms/de.html, Übersicht zum Datenschutz: http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html, sowie die Datenschutzerklärung: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

GOOGLE MAPS

Auf dieser Website nutzen wir das Angebot von Google Maps. Dadurch können wir Ihnen eine interaktive Karte direkt auf der Website anzeigen und ermöglichen Ihnen eine komfortable Nutzung der Karten-Funktion.

Durch Ihren Klick auf unserer Webseite auf die Karte von Google Maps erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die unter Ziffer 1.1 dieser Erklärung genannten Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung durch Google Maps auf unserer Webseite ist Ihre ausdrücklich erteilte Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Plug-in- Anbieter erhalten Sie in den Datenschutzerklärungen des Anbieters unter http://www.google.de/intl/de/policies/privacy . Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre.

UNTERNEHMENSPRÄSENZEN IN SOCIAL MEDIA

Wir betreiben einen Unternehmensauftritt in folgenden sozialen Netzwerken:

  • LinkedIN
  • Xing
  • Facebook
  • Instagram

 um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern (im Folgenden gemeinsam auch: Besucher) kommunizieren und sie über unsere Projekte und Leistungen informieren zu können.

Welche Nutzerdaten die sozialen Netzwerke erfassen, können wir nicht nachvollziehen. Wir haben keinen Einfluss auf die Datenverarbeitung, die zu diesem Zweck erfolgt, können sie nicht verhindern und erhalten auch keinen Zugang zu den zugrundeliegenden Daten. Wir haben auch keinen vollumfänglichen Zugriff auf Ihre Profildaten. Wir können nur die öffentlichen Informationen Ihres Profils sehen. Über die konkreten öffentlichen Informationen entscheiden Sie jeweils in Ihren Einstellungen in dem jeweiligen sozialen Netzwerk.

Wir erhalten von den sozialen Netzwerken lediglich anonyme Statistiken. Diese Statistiken, aus denen wir keinen Rückschluss auf individuelle Nutzer ziehen können, nutzen wir dazu, um unser Online-Angebot in den sozialen Netzwerken ständig zu verbessern und auf die Interessen der Besucher besser einzugehen. Wir können die statistischen Daten nicht mit den Profildaten unserer Besucher verknüpfen. Rechtsgrundlagen für die Nutzung der statistischen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Wir erhalten über die sozialen Netzwerke Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie uns diese aktiv über eine persönliche Nachricht mitteilen. Wir nutzen Ihre Daten (z. B. Vorname, Name, Benutzername, E-Mail-Adresse) zur Beantwortung Ihres Anliegens. Ihre Daten werden bis zur Erfüllung dieses Zwecks gespeichert. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung bei einer aktiven Ansprache durch Sie, ist Ihre Einwilligung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Steht Ihre Nachricht dabei im Zusammenhang mit einem (vor-)vertraglichen Verhältnis zu uns, ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

Im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten, weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Denn nur diese haben den Zugriff auf die vollständigen Informationen und Daten der Nutzer.

Soweit wir personenbezogenen Daten von Ihnen über ein soziales Netzwerk erhalten, erfolgt die Verarbeitung dieser in gemeinsamer Verantwortung mit dem jeweiligen sozialen Netzwerk.

Wir weisen darauf hin, dass personenbezogene Daten bei der Nutzung der sozialen Netzwerke in den USA verarbeitet werden können. Nach Auffassung des Europäischen Gerichtshofs existiert in den USA jedoch kein im Wesentlichen der DSGVO gleichwertiges Schutzniveau. Zudem seien die Rechtsschutzmöglichkeiten, die die Charta der Grundrechte der Europäischen Union den EU-Bürgern garantiert, nicht im gleichen Umfang in den USA gegeben. Dies betrifft insbesondere Rechtschutzmöglichkeiten gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Es besteht das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, verarbeitet werden, ohne dass Ihnen Rechtsbehelfsmöglichkeiten gewährt werden. Aus diesem Grund erfolgt die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in die USA ausschließlich aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung zur Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland gemäß Art. 49 Abs. 1 lit a) DSGVO.

Informationen über die Datenerhebung und weitere Verarbeitung durch die sozialen Netzwerke können Sie den nachstehen Links entnehmen.

  • LinkedIN

LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland, ein Tochterunternehmen der LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, California 94043, USA.

https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy

  • Xing

New Work SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland

https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

  • Facebook

Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland

https://de-de.facebook.com/policy.php

  • Instagram

Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland

https://de-de.facebook.com/help/instagram/519522125107875

 

Automatisierte Entscheidungsfindung (Einschließlich profiling)

Im Rahmen der Nutzung unserer Webseite findet grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung (Profiling) gemäß Art. 22, Art. 13 Abs. 2 lit. f), Art. 14 Abs. 2 lit. g) DSGVO statt. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

Diese Datenschutzhinweise haben den Stand Dezember 2020. Durch die Weiterentwicklung unserer Website oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzhinweise zu ändern. Die jeweils aktuelle Version kann jederzeit auf unserer Website unter  https://www.nbs-partners.de/datenschutzerklaerung/ abgerufen werden.

 

WIDERSPRUCHSRECHT (ART. 21 DSGVO)

EINZELFALLBEZOGENES WIDERSPRUCHSRECHT

Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Abs. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

WIDERSPRUCHSRECHT GEGEN DIE VERARBEITUNG ZU WERBEZWECKEN

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung zu diesem Zweck, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

WIDERSPRUCHSRECHT GEGEN DIE VERARBEITUNG ZU WISSENSCHAFTLICHEN ODER HISTORISCHEN FORSCHUNGSZWECKEN ODER ZU STATISTISCHEN ZWECKEN

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Forschungszwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Cookie Einstellungen anpassen

Sie möchten Ihre Cookie-Einstellung anpassen?

Ihre Cookie-Einstellung verwalten