Dr. Cornelia Rump

Partnerin Rechtsanwältin · Fachanwältin für Erbrecht · Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht

V-Card

Dr. Cornelia Rump ist Fachanwältin für Erbrecht. Sie berät Mandanten bei der Gestaltung ihrer Vermögensnachfolge (lebzeitig und/oder auf den Todesfall) sowie im Hinblick auf Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Vormundbenennung. Frau Dr. Rump vertritt Nachlassbeteiligte bei streitigen Auseinandersetzungen außergerichtlich sowie vor Gericht.

Erben und Vererben ist ein emotionales Thema, das die Generationen verbindet. Mit zwischenmenschlichem und wirtschaftlichem Verständnis für die gewünschten Ergebnisse gilt es schlanke oder auch komplexere rechtliche Regelungen zu erarbeiten. Rechtsunsicherheit und die Emotionalität der mit einem Nachlass verbundenen Themen sind für einen juristischen Laien hohe Hürden. Das Bestreben von Frau Dr. Rump ist es, mit Abstand, Augenmaß und Verständnis für die einzelne Situation Ordnung und Struktur zu schaffen.

Als Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht gehört Frau Dr. Rump zu einem Team von Rechtsanwälten bei nbs partners, das Banken und Fondsgesellschaften umfassend berät und vor Gericht vertritt.

Das Team eint es, mit Leidenschaft für den einzelnen Sachverhalt und die Interessenlage des Mandanten im Ganzen auf die Entwicklung der Rechtsprechung Einfluss zu nehmen. Zahlreiche erst- und zweitinstanzlich bearbeitete Verfahren waren in den letzten Jahren Ausgangspunkt neuer Entwicklungen in der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Frau Dr. Rump hat umfangreiche Erfahrungen als Prozessvertreterin sowie in der außergerichtlichen Korrespondenz mit Bankkunden/Anlegern und ihren Anwälten, insbesondere auch im Zusammengang mit zahlenstarken Inanspruchnahmen.

Werdegang

  • 2016 Ernennung zur Fachanwältin für Erbrecht
  • 2016 Ernennung zur Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht
  • 2012 Promotion zu einem erbrechtlichen Thema mit Schnittstelle zum Bankrecht
  • Seit 2009 Rechtsanwältin bei nbs partners 
  • Referendariat beim Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgericht mit Stationen in Hamburg, u.a. bei nbs partners
  • Studium der Rechtswissenschaften in Bonn

Verheiratet

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Schenkungs- und erbrechtliche Beratung von Privatpersonen, insb. auch bei Auslandsberührung von Erblassern/Nachlässen
  • Beratung im Zusammenhang mit Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Vormundbenennung für minderjährige Kinder
  • Nachfolgegestaltung bei unternehmerisch geprägten Nachlässen
  • Außergerichtliche Einigung und Prozessvertretung von Nachlassbeteiligten – Prozessvertretung von Banken und Fondsgesellschaften gegenüber Bankkunden/Anlegern
  • Außergerichtliche Beratung von Banken und Fondsgesellschaften

Publikationen

  • „Über das Verhältnis unentgeltlicher Zuwendungen mittels Vertrags zugunsten Dritter auf den Todesfall zum Erbrecht“, Dissertation 2012, Universität Bonn Mitgliedschaften und Engagement

Mitgliedschaften und Engagement

  • Deutscher Anwaltverein Arbeitsgemeinschaft Erbrecht
  • Deutscher Anwaltverein Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht u.a.
  • Deutsche Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V.
  • Fördermitglied Deutsche Interessengemeinschaft für Erbrecht und Vorsorge e.V.

 

Tätigkeitsgebiet

  • Rechtsberatung