nbs_Page_Header_2880x1428_Landing-Page_Hero_Slider_02-1-800x396-c-default
Nordisch
Beratend
Spezialisiert

Ganzheitliche Beratung für Unternehmen

nbs_Page_Header_2880x1428_Landing-Page_Hero_Slider_02-1-800x396-c-default - copy
NBS PARTNERS
ZIEHT
UM

Sie finden uns nun am Sandtorkai 41 in Hamburg

WIR LIEBEN ERFOLG.
DARUM SORGEN WIR
DAFÜR, DASS SIE ERFOLGREICH SIND.

WIRTSCHAFTSKANZLEI

nbs partners berät von Hamburg aus mittelständische und kapitalmarktorientierte Unternehmen sowie Privatpersonen. Persönlich. Interdisziplinär. Zukunftsweisend. Seit mehr als 40 Jahren.

Unser Anspruch: Wir sind an Ihrer Seite. Jederzeit. Wir machen Ihr Projekt zu unserem gemeinsamen – und schaffen echten Mehrwert. Indem wir nicht nur steuern, sondern Ihnen neue Chancen und Wege aufzeigen. Wir verstehen Unternehmer, denn wir sind Unternehmer. Darauf dürfen Sie vertrauen.

RECHTSBERATUNG

Wir kennen die Gesetze – und kümmern uns um Ihr Recht.

WIRTSCHAFTSPRÜFUNG

Wir prüfen nicht nur Bilanzen. Wir prüfen Ihre Chancen.

STEUERBERATUNG

Wir wissen, was Sie wissen müssen – und verschaffen Ihnen Freiräume.

Aktuelles

Irische Datenschutzbehörde verhängt 225 Millionen Euro Bußgeld gegen WhatsApp

Fast drei Jahre nach der Einleitung von Untersuchungsmaßnahmen erließ die irische Datenschutzbehörde am 1. September 2021 aufgrund von Verstößen gegen das Transparenzverbot eine Rekord-Geldbuße in Höhe von 225 Millionen Euro gegen den Messenger-Dienst WhatsApp. Die Geschäftspraxis von WhatsApp erfülle aus Sicht der irischen Datenschutzbehörde die Anforderungen der DSGVO nicht. Insbesondere darüber, dass die Nutzerdaten von WhatsApp an andere Unternehmen des Facebook-Konzerns weitergegeben werden, informiere das Unternehmen seine Nutzer nicht ausreichend. Damit verstoße WhatsApp ...

Zum rechtssicheren transatlantischen Datenverkehr

In der aktuellen Ausgabe der RDV (04/21) setzen sich Rechtsanwältin Nadine Eichmann und Rechtsanwalt Jaroslaw Norbert Nowak mit den Voraussetzungen eines rechtssicheren transatlantischen Datenverkehrs auseinander. Nachdem der EuGH im Juli 2020 den Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission zum EU-Privacy Shield für unwirksam erklärte, war in vielen Fällen fortan eine datenschutzkonforme Datenübermittlung in die USA nicht mehr möglich. In der Folgezeit entstand eine große Rechtsunsicherheit betreffend die Rechtmäßigkeit des transatlantischen Datenverkehrs. Am 04. Juni 2021 wurden ...

Gravierende Änderungen des Transparenzregisterrechts durch das TraFinG ab 1. August 2021

Am 25. Juni 2021 hat der Bundestag das Transparenzregister und Finanzinformationsgesetz (TraFinG) beschlossen. Das Gesetz dient der Umsetzung der Richtlinie (EU) 2019/1153 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Juni 2019. Der Zweck des Gesetzes besteht insbesondere darin, eine Vernetzung der europäischen Transparenzregister zu ermöglich, um auf diese Weise effektiver als bisher Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung bekämpfen zu können. Neben der Vernetzungsfunktion bringt es gravierende Rechtspflichten und Belastungen für alle juristischen Personen und eingetragenen Personen ...

Die Rechtsprechung unterscheidet Tat- und Verdachtskündigungen. Was sind die Unterschiede und was hat HR zu beachten?

Unser Partner und Fachanwalt für Arbeitsrecht Pascal Verma zeigt anhand des aktuellen Urteils des LAG Nürnberg vom 08. Dezember 2020, Az.: 7 Sa 226/20 welche Unterschiede zwischen einer Tatkündigung und einer Verdachtskündigung bestehen und was bei der Vorbereitung der Kündigung berücksichtigt werden sollte. Den Beitrag finden Sie hier: https://www.humanresourcesmanager.de/news/arbeitsrecht-tatkuendigung-oder-verdachtskuendigung-oder-doch-beides.html ...

Angemessenheitsbeschluss für das Vereinigte Königreich: Datenschutz nach „Brexit“ gewährleistet

Die Europäische Kommission hat am 28. Juni 2021 einen Angemessenheitsbeschluss (Art. 45 Abs. 1 DSGVO) erlassen, mit dem festgestellt wird, dass das Datenschutzniveau im Vereinigten Königreich mit dem in der Europäischen Union im Wesentlichen gleichwertig ist. Das Vereinigte Königreich gilt damit auch nach dem „Brexit“ als sicheres Drittland, in das personenbezogene Daten einfach und rechtssicher übermittelt werden können. Zur Begründung führt die Europäische Kommission in dem Beschluss u.a. aus, dass das Vereinigte Königreich weiterhin der Rechtsprechung des Europäischen Geri ...

NAH
BERATEND
SCHLAGFERTIG

Personen

Dr. Karsten Bornholdt

Partner

Rechtsanwalt · Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Boris Michels

Partner

Wirtschaftsprüfer · CPA · Steuerberater · CVA

Tobias Schreiber

Partner

Wirtschaftsprüfer · CPA

Pascal Verma

Partner

Rechtsanwalt · Fachanwalt für Arbeitsrecht

Dirk Kohlenberg

Partner

Rechtsanwalt

Dennis Huget

Partner

Steuerberater

Olaf Matschernus

Rechtsanwalt · Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Jaroslaw Norbert Nowak LL.M.

Rechtsanwalt · zertifizierter Compliance Officer (TÜV) · zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Wolfgang Paul

Rechtsanwalt · Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrechte

Nadine Eichmann

Rechtsanwältin

Imke Reich

Senior Managerin

Master of Science

Daniel Danneberg

Manager

Steuerberater

Claudia Kühlewind

Senior Managerin

Steuerberaterin · Fachberaterin für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.)

Kevin Konicke

Manager

Steuerberater

NBS PARTNERS NEWSLETTER

Das Aktuelle aus Steuern und Wirtschaft. Melden
Sie sich hier mit Ihrer E-Mail Adresse an und bleiben
Sie immer auf dem Laufenden.


    Diese Seite wird durch reCAPTCHA geschützt.
    Es gelten die Google Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.